Bleaching-Methoden zu Hause und beim Zahnarzt

„In-Office-Bleaching“ und „Home-Bleaching“

Bleaching-Methoden zu Hause und beim Zahnarzt

Immer mehr Menschen wünschen sich nicht nur gesunde, sondern auch strahlend weiße Zähne – kein Wunder, assoziiert man mit einem offenen Lächeln doch Attraktivität, Erfolg und Selbstbewusstsein. Und so kommt es, dass viele Patienten erst dann zufrieden sind, wenn ihre Zähne nicht nur frei von Karies und Paradontose sind, sondern auch mindestens um ein bis zwei Töne aufgehellt wurden. Doch Bleaching ist nicht gleich Bleaching – informieren Sie sich unbedingt bei Ihrem Zahnarzt Pfaffenhofen, welche Methode für Sie die geeignetste ist. Zunächst muss abgeklärt werden, wodurch die Zähne dunkel und gelblich oder gräulich wirken: Sind oberflächliche Ablagerungen schuld, die schon durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden können? Oder haben sich Farbpartikel bereits in den Zahnschmelz eingenistet? Dann ist ein Bleaching empfehlenswert, wobei zwischen „In-Office-Bleaching“ und „Home-Bleaching“ gewählt werden kann. Beim ersteren wird ein aufhellendes Gel direkt in der Zahnarztpraxis aufgetragen und das Gebiss anschließend mit UV-Licht oder Wärme bestrahlt. Hiermit werden schnelle und gute Ergebnisse erzielt, es muss allerdings darauf geachtet werden, dass das Zahnfleisch gut geschützt wird und dass vor allem keine freiliegenden Zahnhälse mit dem Gel in Berührung kommen. Andernfalls könnte die Behandlung schmerzhaft werden. Beim Home-Bleaching erhält der Patient eine Schiene, die mit Bleichmittel eingestrichen wird und die er über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig zu Hause trägt. Ist der Behandlungszeitraum abgeschlossen, werden die Reste des Gels in der Praxis entfernt.

 

„Walking-Bleaching“

Bleaching-Methoden zu Hause und beim Zahnarzt

Farbstufenkontrolle

Eine dritte Methode ist das sogenannte „Walking-Bleaching“, bei der das Zahninnere mit einem aufhellenden Gel gebleicht wird. Es wird angewendet, wenn ein Zahn sich z. B. nach einer Wurzelbehandlung verfärbt hat – hierfür ist natürlich Voraussetzung, dass die Zahnkrone vom Zahnarzt geöffnet und nach Anwendung des Bleichmittels professionell wieder geschlossen wird. Ein guter Zahnarzt wird Ihnen immer sagen, was sie genau vom Bleaching erwarten können und was nicht – denn es gibt Zähne, die von Natur aus dunkler sind als die anderer Patienten, und bei denen auch das beste Bleaching nur eine minimale Aufhellung erzielen kann. Ehrlichkeit und ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient sind also wie immer das A und O. Und auch bei schwierigen Fällen gibt es immer Alternativen wie etwa Veeners, hauchdünne Farbplättchen, die auf die Zähne aufgeklebt werden.

 

Prophylaxe · Zahnersatz · Zahnarzt Pfaffenhofen · Zahnärztin Pfaffenhofen · Zahnärztin Ingolstadt · Zahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Ingolstadt · Zahnmedizin · Implantate · Implantat · Zahnimplantate · Zahnaufhellung · Zahnästhetik · Weiße Zähne · Bleichen Zähne · Veneers · Zahnärzte Ingolstadt · Bleaching · Kinderzahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Pfaffenhofen

Zahnarzt-Team Pfaffenhofen

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr