Die Mundschleimhaut

Der Aufbau

Die Mundschleimhaut ist eine Art Bindegewebe (lat. Epithel) und bildet die Auskleidung der Mundhöhle. Die Teile der Schleimhaut, die beim Kauen unter einer hohen Beanspruchung stehen sind verhornt. Sie besteht aus vier Schichten, der „Stratum basale“, der „Stratum spinosum“, der „Stratum granulosum“ und der „Stratum corneum“. Im hinteren Bereich sind sogenannte Speicheldrüsenpakete eingelagert, die den Mund beim Essen, Trinken oder anderen Tätigkeiten mit Speichel versorgen. Des Weiteren überdeckt der Speichel die Mundschleimhaut mit einem dünnen Film, der diese vor mechanischen, thermischen, chemischen und bakteriologischen Belastungen schützt. Im Zungenbereich befindet sich der Teil der Mundschleimhaut, der mit Geschmackspapillen besetzt ist. Die restliche Schleimhaut hat die Fähigkeit, Schmerz, sowie Temperaturunterschiede zu fühlen.

Die Mundhöhle ist ein sehr sensibler und ausgesetzter Ort, indem sich Pilze, Viren und Bakterien sammeln. Die Beihaltung einer gesunden Mundflora und gesunden Mundschleimhaut ist daher ein Drahtseilakt. Umso wichtiger ist es für diesen Bereich eine gesunde Ernährung zu pflegen und sich vor Erregern zu schützen.

Typische Erkrankungen der Mundschleimhaut

Entzündungen können zu kleinen Schleimhautgeschwüren heranwachsen, die man Aphthen nennt. Diese Aphthen sind gelblich – weiß gefärbte Stellen, die bei Berührungen oder bei Kontakt mit sauren Nahrungsmitteln Schmerzen verursachen. Meist sind sie völlig ungefährlich und klingen nach ein bis zwei Wochen von selbst ab. Eine weitere häufige Erkrankung der Mundschleimhaut ist der Mundsoor - ein Pilz, der sich als weißlicher Belag auf der Schleimhaut zu erkennen gibt. Am besten verbreitet sich dieser Soor auf der Zunge, in Zahnfleischtaschen oder unter Zahnprothesen. Falls er sich nicht mehr abschaben lässt gibt es Anti-Pilzmittel, auf die man zurückgreifen kann.

Wie immer ist die Prävention von solchen Krankheiten regelmäßiges Zähne putzen, sowie die Verwendung von anderen Hilfsmitteln wie Mundspülungen oder Zahnseide.

Oral mucosa

Bildquelle Wikipedia: By Wiki-minor (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Prophylaxe · Zahnersatz · Zahnarzt Pfaffenhofen · Zahnärztin Pfaffenhofen · Zahnärztin Ingolstadt · Zahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Ingolstadt · Zahnmedizin · Implantate · Implantat · Zahnimplantate · Zahnaufhellung · Zahnästhetik · Weiße Zähne · Bleichen Zähne · Veneers · Zahnärzte Ingolstadt · Bleaching · Kinderzahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Pfaffenhofen

Zahnarzt-Team Pfaffenhofen

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr