Ersetzt der Apfel die Zahnbürste?

Natürliche Zahnpflege - ersetzt der Apfel die Zahnbürste?

Ersetzt der Apfel die Zahnbürste?

Immer wieder hört man es: der Verzehr eines Apfels soll das Zähneputzen ersetzen. Doch stimmt das wirklich? Die Antwort darauf lautet eher Jein. Zwar kann Apfelessen wirklich einen Teil der oberflächlichen Zahnbeläge entfernen, da der Biss in das Obst Reibung an den Zähnen verursacht. Doch gleichzeitig kann der im Apfel enthaltene Fruchtzucker wieder gute Nahrung für Bakterien sein, die sich dadurch wiederum vermehren und schädliche Säure produzieren können, was ohne richtiges Putzen mit der Zahnbürste Karies verursachen kann. Ein weiterer Punkt, den man durch alleiniges Apfelessen nicht erreichen kann, ist die Reinigung der Zahnzwischenräume von Speiseresten. Auch hier setzt man besser wieder die Bürste, oder noch besser, die Zahnseide ein. Einfach nur einen Apfel zu essen ist also definitiv zu wenig für eine ausreichende Zahnpflege.

 

Säure im Apfel greift Zahnschmelz an

Ersetzt der Apfel die Zahnbürste?

Die im Apfel und auch in anderem Obst enthaltene Fruchtsäure kann den Zahnschmelz zudem auf Dauer angreifen. Wichtig wäre dabei zu beachten, die Zähne erst eine halbe Stunde nach dem Essen zu putzen, da sich dann der Zahnschmelz wieder stabilisiert hat. Ansonsten putzen mit KAI!

 

Prophylaxe · Zahnersatz · Zahnarzt Pfaffenhofen · Zahnärztin Pfaffenhofen · Zahnärztin Ingolstadt · Zahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Ingolstadt · Zahnmedizin · Implantate · Implantat · Zahnimplantate · Zahnaufhellung · Zahnästhetik · Weiße Zähne · Bleichen Zähne · Veneers · Zahnärzte Ingolstadt · Bleaching · Kinderzahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Pfaffenhofen

Zahnarzt-Team Pfaffenhofen

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr