Zahnspange und Co.

Behandlung von Fehlstellungen

Fest sitzende Apparaturen zur Behandlung von Fehlstellungen.

Was im Fachjargon als „fest sitzende Apparaturen“ bezeichnet wird, nennt sich im Volksmund einfach „Zahnspange“ oder „Klammer“ – eine Therapieform, die schon lange bekannt ist. Bei dieser Behandlung verbleibt die eingesetzte Apparatur während 24 Stunden, also dauerhaft, im Mund. Dies hat den Vorteil, dass sich sehr rasch Behandlungserfolge einstellen. Vor allem bei Kieferfehlstellungen im Erwachsenenalter wird sie deshalb bevorzugt angewendet. Ihr Nachteil ist, dass die Zahnpflege mit einer fest sitzenden Apparatur deutlich erschwert wird. Gerade mit Kindern sollte man daher ausführlich sprechen und sie über die richtige Zahnpflege beim Tragen einer „Zahnspange“ aufklären, damit es nicht zu Kariesbefall kommt.

Ihre Zahnärzte Pfaffenhofen beraten Sie zu diesem Thema selbstverständlich professionell und umfassend und sprechen mit Ihnen über die einzelnen Schritte zur richtigen Zahnreinigung beim Tragen einer fest sitzenden Apparatur. Da diese korrekte Reinigung große Disziplin erfordert, wählt man für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen oft die Therapie mit herausnehmbaren Apparaturen.

Prophylaxe · Zahnersatz · Zahnarzt Pfaffenhofen · Zahnärztin Pfaffenhofen · Zahnärztin Ingolstadt · Zahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Ingolstadt · Zahnmedizin · Implantate · Implantat · Zahnimplantate · Zahnaufhellung · Zahnästhetik · Weiße Zähne · Bleichen Zähne · Veneers · Zahnärzte Ingolstadt · Bleaching · Kinderzahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Pfaffenhofen

Zahnarzt-Team Pfaffenhofen

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr