Zahnspangen und Weltraumtechnologie?

Was unsichtbare Zahnspangen und Weltraumtechnologie gemeinsam haben

Invisalign ist der Name einer durchsichtigen Zahnschiene, die Zahnfehlstellungen korrigieren kann - ein faszinierender Zahnspangenersatz, dessen Erfindung auf die Nasa zurückgeht.

Die NASA und die unsichtbare Zahnregulierung

Auf den ersten Blick scheint es, dass die amerikanische Weltraumbehörde nichts mit Zahnspangen zu tun hat. Doch sieht man genauer hin fällt auf, dass die NASA allgemein bei vielen entscheidenden Innovationen die Finger im Spiel hat. Zu erwähnen sei hierbei der Infrarot- Thermometer für Ohren, oder die kratzfeste Linse für Kameras und Ferngläser. Auch genau diese unsichtbaren Schienen kommen von und aus der Raumfahrt.

Im Weltraum werden von der NASA und anderen Weltraumorganisationen Infrarot- Antennen verwendet. Zum Schutz von diesen wurde im Auftrag der National Aeronautics and Space Administration ein spezielles Material entwickelt. Das aus Keramik hergestellte „TPA“ (Translucent Polycrystalline Alumina), hat drei wesentliche Vorteile die wichtig für den Weltraum und rückwirkend auch wichtig für das Entstehen der unsichtbaren Zahnspange ist. Einerseits ist das Material stärker als Stahl und gleichzeitig bruchfest und andererseits ist es vollständig transparent.

Ein Dentalhersteller ist nach längerer Suche in den 1980er Jahren auf dieses Material gestoßen und verwendete es erstmals um unsichtbare Keramikbrackets zu entwickeln und herstellen zu lassen. Diese Entwicklung führte schlussendlich zu den unsichtbaren Schienen die als herausnehmbarer und unsichtbarer Zahnspangenersatz dienen.

Zahnspangen und Weltraumtechnologie?

Fotolia #98155885 | pavelsm27

Kosten für eine Zahnbehandlung mit Weltraumtechnologie

So wie die Raumfahrttechnologie hat auch die unsichtbare Zahnspange, die zwar viele Vorteile birgt, ihren Preis. Dieser kann zwischen 3.500 und 6.500 Euro variieren und orientiert sich an der Komplexität und der Länge der Behandlung. Bei geringfügigen Zahnbewegungen können, aber auch schon 2.000 Euro ausreichend sein.

Wir beraten Sie gerne.

Prophylaxe · Zahnersatz · Zahnarzt Pfaffenhofen · Zahnärztin Pfaffenhofen · Zahnärztin Ingolstadt · Zahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Ingolstadt · Zahnmedizin · Implantate · Implantat · Zahnimplantate · Zahnaufhellung · Zahnästhetik · Weiße Zähne · Bleichen Zähne · Veneers · Zahnärzte Ingolstadt · Bleaching · Kinderzahnärzte Pfaffenhofen · Kinderzahnarzt Pfaffenhofen

Zahnarzt-Team Pfaffenhofen

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr